Amelie Befeldt

info@ameliebefeldt.de


2015 - 2016

The thing is I don't want to be a studio artist

Was ist das studio? Eine Lokalisierung des kuenstlerischen Entstehungsort? Meint es einen wirklichen Raum oder doch die Abschottung zur Aussenwelt, der Welt in der man lebt? The thing is I don't want to be a studio artist bildet den Abschluss einer ortsspezifischen Arbeit mit Projektbuero im Ausstellungsraum lAb in Bielefeld. Video footage aus >Alltagshospitationen< bei verschiedenen BewohnerInnen der Nachbarschaft und screenshots von YouTube vlogs werden in einer Narration zusammengefuegt und interpretieren Bildproduktion als strukturierendes Moment im Alltag. Eine zitierende, in Fussnoten und Verlinkungen sprechende Erzaehlerin fuehrt LeserInnen durch neu gesammeltes Material sowie durch Auszuege vorausgegangener Arbeiten. Es entsteht eine narrative Collage, die auch als Lesebuch verstanden werden moechte und deren Dramaturgie die Aufmerksamkeit der LeserInnen verhandelt. Neben ruhigen konzentrierten Abschnitten finden sich Abschweifungen, die sichtbare Materialverdichtungen ergeben. Bereits gelesener Text wird ergaenzt, ueberlagert und veraendert. Reflexionen ueber Produktion von Kunst, vlogs und Alltag fordern gegen Ende der Publikation und im sich anschliessenden Essay fast trotzig ein >Recht auf Autorenschaft< ein.


"The thing is I don't want to be a studio artist" im lAb


144 pages, 12x18,5cm
Design: ag16